Über uns

Wie alles begann... 

    

Schon sehr früh in der Geschichte der jungen DDR erkannte die Staatsführung, dass „Körperkultur und Sport“ wichtige Faktoren zur „Steigerung der physischen Leistung, der Hebung der Volksgesundheit und der Verlängerung des Lebens“ sind. Deshalb erfolgte bereits im Jahr 1961 der Aufruf den Sport in Wohngebieten aufzubauen. Dem Aufruf des Kreissportlehrers Hilmar Schröder folgend, fassten 17 Sportfreunde der Bernburger*Innen Ziegeleiwerke den Beschluss zur Gründung einer Sportgemeinschaft. Am 9. Januar 1962 ging der entsprechende Antrag beim DTSB ein. 

Ziele der neuen Sportgemeinschaft waren

1. Fußballmannschaft Männer

2. Kinderabteilung Fußball

3. Frauengymnastik

Am 10.02.1962 war es dann soweit. Auf der Gründungsversammlung der 

SG Neuborna 62 

erhielten bereits 27 Mitglieder*innen ihre Mitgliedsbücher. 

Die Leitung der Sportgruppe übernahmen die Gründungsmitglieder, Günter Burau, Rudi Grimm, Günter Thäder, Gerhard Winselmann und Manfred Stolzenburg. Spontan meldeten sich 22 „Hausfrauen“ zur Gymnastikgruppe an. Die Gründung der Sportgemeinschaft stieß bei den Neubornaern auf großes Interesse, wie sich am voll besetzten Saal des „Vorwärtsheims“ zeigte. Auf der Gründungsversammlung wurde auch der Bau eines Sportplatzes beschlossen und noch am selben Nachmittag konnten sich interessierte Einwohner*innen bei einer Vorortbegehung vom Baubeginn überzeugen. 

Nachdem Tischtennisplatten besorgt wurden, könnte auch die Sektion Tischtennis den Trainingsbetrieb aufnehmen. 

     

Das erste „Wohnbezirkssportfest“ fand bereits am 30. Juni 1962 statt. Es waren 250 Teilnehmer*innen am Start. Es gab bereits eine Kleinsportanlage auf dem „Neubornaer Platz“, in den Straßen wurden Strecken für die Laufdisziplinen hergerichtet und eine provisorische Sprunggrube und ein Kugelstoßring aufgebaut. Neben den besten Läufern*innen und Springern*innen wurden die Besten im Fußballslalom, Medizinball-Weitstoßen und anderen volkssportlichen Wettkämpfen ermittelt. 

     

In der folgenden Zeit, wurden ein Sportfestkomitee gegründet, in den einzelnen Sektionen Übungsleiter*innen eingesetzt und ein geregelter Trainingsbetrieb aufgenommen. 

Der Bau des Sportplatzes wurde vorangetrieben, Spenden wurde eingesammelt und Lose verkauft. 

Am 20.06.1963 fand dann unser erstes richtiges Sportfest statt und eine Tradition war geboren.

 Neben den klassischen Sportarten wie Fußball und Leichtathletik fanden für die mittlerweile 102 Mitglieder*innen und insgesamt 350 Teilnehmer*innen, Wettkämpfe im Federball, Schießen, Roller- und Radrennen statt. Die Frauen und Mädchen zeigten die Festübungen, die sie zum IV. Deutschen Turn- und Sportfest einstudiert hatten. Am Abend fand der erste Sportlerball der SG Neuborna statt. 

1964 konnte dann endlich der Fußballplatz fertiggestellt werden und auch ein Klettergerüst für die Kleinen wurde eingeweiht.


Am 18. Dezember 1965 folgte dann ein weiterer Meilenstein für die SG Neuborna 62. 
Das Sportlerheim mit öffentlicher Gasstätte konnte eröffnet werden. In monatelanger Arbeit, vor allem an den Wochenenden hatten die Sportfreunde der „Feierabendbrigade" ganze Arbeit geleistet. 

Auch eine weitere Neuheit gab es im Jahr 1965. Die SG erweiterte ihr Angebot um eine 4. Sektion. Ein eigener Spielmannzug wurde unter der Leitung von Heinz Hampel und Edgar Bozau gegründet. 

Die Sektion Spielmannzug hatte leider keinen langen Bestand und auch die Sektion Tischtennis gibt es heute nicht mehr. Die zwischenzeitlich gegründeten Sektionen Handball (1971-1973), Turnen (ebenfalls in den 70er Jahren) und Volleyball wurden wieder aufgelöst. 


Im Laufe der Jahre erweiterte sich das Fußballangebot der SG immer weiter, so dass es in den 1990er Jahren Jugendfußballmannschaften von der F-Jugend bis zur A-Jugend gab und im Herrenbereich in 1., 2 und Altherrenmannschaft gekickt wurde. 
Die größten Erfolge neben zahlreichen Meisterschaften und Pokalerfolgen feierte die 1. Männermannschaft im Jahr 1967, 1969 sowie 1990 mit dem Aufstieg in die höchste Spielklasse des KFV. Dabei konnte 3 x die Vizemeisterschaft erkämpft werden. Das Erreichen des Viertelfinales im FDGB Bezirkspokal 1969, nach dem Sieg im Kreispokal war eine herausragende Leistung der Fußballer der SG. 


Nach der Wende blieb die SG Neuborna mit ihrem langjährigen Vereinsvorsitzenden Günther Jacobi erhalten und wurde, um die Jahreszahl der Gründung „62“ im Namen erweitert, zum e.V.


Unsere Sportfeste werden seit 1999, nach einer kurzen Unterbrechung in den 1990er Jahren, wieder regelmäßig alle 2 Jahre mit verschiedenen Wettkämpfen im Sport- und Gaudibereich durchgeführt.

Die Kombination aus Sport, Spaß und Tanz erfreute sich immer großer Beliebtheit unter den SportlerInnen, aber auch bei den Neubornaer*innen. 

Auch die SG Neuborna e.V. blieb nicht von den Veränderungen im Sport- und Freizeitbereich verschont. Nach dem Tiefpunkt von nur noch 70 Mitgliedern 2017-19 geht es seit 2020 wieder aufwärts. Der Fußballbereich ist im Männerbereich fast vollständig weggebrochen. Das runde Leder rollt aber wieder im Kinderbereich in der G- und F-Jugend und in der D- und C-Jungend in einer Spielgemeinschaft.


Mit unserer neuen Sektion Bogenschießen und der Neuaufstellung eines Volleyballteams konnten neue Mitglieder*innen gewonnen werden.


Der Frauengymnastikbereich war in all den Jahren eine Konstante. 


Wir freuen uns im Moment über steigende Mitgliederzahlen (die 100 ist wieder überschritten), die wir hoffen, durch neue Sportangebote, in den nächsten Jahren noch anwachsen lassen zu können.

Ab 2021 wurde vermehrt in das Vereinsgelände investiert. Es wurde das Außengelände, die Vereinskneipe und der Vereinsraum modernisiert. Ein weiteres Vorhaben ist die Sanierung der Toilettenräume.

SG Neuborna 62 e.V.

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf “Zustimmen & anzeigen”, um zuzustimmen, dass die erforderlichen Daten an Google Maps weitergeleitet werden, und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in unserer Datenschutz. Du kannst deine Zustimmung jederzeit widerrufen. Gehe dazu einfach in deine eigenen Cookie-Einstellungen.

Zustimmen & anzeigen

Kontakt

 E-Mail: [email protected]

Tel.: 03471/ 319170 

Mobil: 01723626505 

Adresse

Dr.J.-Rittmeister Straße 51a 

06406 Bernburg (Saale) 



Social Media 

Instagram: sg_neuborna_62
Facebook: SG Neuborna 62 e.V.